Tischgemeinschaft in der Kita: Lernort für Essbeziehung und -erziehung

12.10.2022 14:30 – 16:30 Uhr online
kostenfrei
Gedeckter Tisch

Egal ob er in einem separaten „Kinderrestaurant“ oder dem bekannten Gruppenraum steht: Jedes Kind nähert sich dem Esstisch in seiner Kita anders und setzt sich mit individuellen Bedürfnissen, Erwartungen und Ängsten auf seinen Platz.

Wenn diese erkannt werden und richtig mit ihnen umgegangen wird, kann die Kita eine wichtige Säule im Erlernen eines gesundheitsfördernden Essverhaltens sein. Denn mit rund 15 Mahlzeiten pro Woche findet ein großer Teil der Esserziehung außerhalb des Elternhauses statt. Dabei geht es um mehr als bloße Sättigung: Eine Mahlzeit vereint verschiedene „Orte“ und kann neben dem physiologischen Hunger auch ganz andere Bedürfnisse stillen.

Eine gute Zusammenarbeit von pädagogischem Personal, Eltern und Kindern ist wichtig, damit eine zukunftsfähige Beziehung zu Essen und Trinken gemeinsam gelingt.

Lernen Sie das Potenzial kennen, dass in rund 1000 Tagen Betreuungszeit steckt und nehmen Sie Impulse auf, mit denen Sie den Flirt der Kinder mit dem Essen zu einer guten Erfahrung machen können. Ihre Fragen und Diskussionsbeiträge sind herzlich willkommen.

Vortragsinhalte:

  • In welcher Phase der Essentwicklung befinden sich Kita-Kinder und was macht diese besonders?
  • Welche Bedeutung haben Atmosphäre und virtuelle „Mitesser“ (Neugierde, Erwartungen, Angst, …) am Kita-Esstisch?
  • Was bedeuten evolutionär geprägte Vorlieben für die Lebensmittelauswahl von Kindern und welche Signale brauchen sie, um satt zu werden?
  • Wie gelingt die pädagogische Begleitung des Essens, um eine positive Essbeziehung zu fördern?
  • Kita Hand in Hand mit den Eltern: Wie lässt sich Esserziehung miteinander abstimmen?

Zielgruppe: Pädagogisches Personal in Kindertageseinrichtungen, Kindertagespflegepersonen und Interessierte

Veranstalter: 

Logo Kita
Jetzt anmelden
Referent/in:
Edith Gätjen
oec. troph.
Veranstaltungsort:
online